Pinot Noir

Der Pinot Noir  blickt auf eine 2000 jährige Tradition zurück und stammt ursprünglich aus dem Burgund. Er ist die edelste Traube nördlich der Alpen.

Der Kanton Aargau ist mit rund 400 Hektaren Reben der viert grösste Weinbaukanton in der Schweiz. Mehr als die Hälfte wird mit Pinot Noir bepflanzt.
Die topographische Vielfalt, die unterschiedlichen Bodenverhältnisse sowie die mikroklimatischen Gegebenheiten zeichnen den Aargau für einen einzigartigen Weinbau aus.
 
Aromen                     Kirsche, roten Beeren, Leder, Waldboden und Pilze
Passende Gerichte  Geflügel, Kalbsfleisch, Rind und Käse
Trinktemperatur      16 – 18 Grad 

Lagerung                   3 - 4 Jahre 


Blanc de Noir 

Der Blanc de Noir entsteht aus der Rebsorte Pinot Noir. Die Trauben werden schonend abgepresst.  So kommt der weisse Most kaum mit der roten Traubenhaut in Berührung und behält ein rotgoldenes Farbspektrum.

Der Blanc de Noir ist ein selbstbewusster Solist für Genussmomente und ein optimaler Weinbegleiter für eine facettenreich Speiseauswahl
 

Trinktemperatur      8 - 12 Grad 

Lagerung                  1 - 3 Jahre 


AOC Aargau 

Das AOC Schutzsiegel (Appellation d’Origine Contrôlée) steht für einen Wein mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung und stellt die höchsten Qualitätsanforderungen im Weinbau dar. Damit ein Wein dieses Prädikat erhalten kann, müssen strenge Produktionsrichtlinien erfüllt werden: Bestockung, Dichte der Rebstöcke, Erträge auf dem Quadratmeter festgelegt, geringer Zuckergehalt sowie Verfahrensdetails bei der Herstellung.